JIM IS HERE , THERE AND EVERYWHERE


...............................................................................................................................

JIM@KULTURZENTRUM HOF
MITTWOCH 25.05.2016 "2ND NIGHT OF ?FUTURE? POP"

Das Institut für Jazz und Improvisierte Musik feiert sein über 25-jähriges Bestehen mit einem weitverzweigtem Festival in " Linz und der umgebenden Welt“. Am 25.Mai machen wir Station im Kulturzentrum HOF, einen für uns seit vielen Jahren sehr wichtigen und beliebten „Spielort“.

Besonders unsere dem „Contemporary Pop“ zugeneigten Ensembles haben hier schon zahlreiche wunderbare Konzertabende verwirklicht.

Bei der "2nd NIGHT OF ?FUTURE? POP“ mit  "Dirty Hearts“,  „Listen to Leena“ und „ZAPPA reStructured“ Ihren Beitrag zum Thema „What is this thing called Pop?“  präsentieren.

Genaue und aktuelle Informationen findet man auf der Festival- Homepage www.jimishere.at

LINE UP :
21h - DIRTY HEARTS
22h - LISTEN TO LEENA
23h - ZAPPA reStructured

21h DIRTY HEARTS

zwischen-menschlich, im wirr-warr-scheinlichen-wahr-haftigen-leben, tief-grabend-ohne blatt, verwund-bar-e(h)rlich, laut-herzlich, hart-leise. Die Band bewegt sich in einer Welt der Farbenreichheit des modernen Jazz und der Ehrlichkeit einer Popballade

Eveline Schmutzhard: Vocals
Tilen Beigot: Guitar
Martin Kocián: Doublebass
Max Plattner: Drum


22h LISTEN TO LEENA

Klar und berührend ist die Stimme. Und diese geht nie verloren in der Klangarchitektur ihrer Band, sie tanzt zwischen schweren Moog-Bässen und epischen Klavierklängen und findet sich oft im Unisono mit der Posaune wieder. Ein feines Sensorium für das Eigenleben der Töne genauso wie die bestimmte Resistenz gegen die Profanierung der eigenen Kunst zur Ware beseelen die Musik von Listen to Leena. Ganz sanft sprengt sie einem die Schädeldecke weg, sodass endlich dahinter die Sterne sichtbar werden.

Lucia Leena: Vocals, Acoustic Guitar, Electric Guitar
Jakob Mayr: Trombone, Trumpet, Flugelhorn, Melodica, Vocals.
Simon Raab: Piano, Moog, Keyboards, Toy Piano, Vocals
Felipe Ramos: Bass, Fretless Bass, Synth Bass, Vocals.
Christoph Schacherl: Drums, Percussion, Klingelings, Vocals

23h  ZAPPA reStructured

"Don't try this at home!“
Alex Hofmayr: vocals/guitar
Andreas Schreiber, Matteo Haitzmann: violin
Lisa Hofmaninger, Stepan Flagar: reeds
Hannes Pröstler: guitar
Lukas Leitner: keys
Philipp Kienberger: bass
Judith Schwarz: drums

...............................................................................................................................

Termin: Mi, 25. Mai // 21 Uhr
Eintritt: € 7,- / € 5,- *

Sexleg's Cadillac's


...............................................................................................................................

Rock n‘ Roll.
SEXLEG’S CADILLAC’S bringen mit ihrem 50‘s-Charme Petticoats reihenweise zum Fliegen. Im Herbst 2011 fanden sich vier junge österreichische Musiker in einer vernebelten Bar zusammen, um gemeinsam der Musik eines bahnbrechenden Jahrzehnts zu huldigen: dem Rock ‘n‘ Roll der Fifties! Mit einer stilechten Show und feurigem Sound erwecken die SEXLEG‘S CADILLAC‘S die Musik von Ikonen wie Elvis Presley und Buddy Holly zu neuem Leben und erhitzen sowohl den Saal als auch die Schuhsohlen, denn das Tanzbein wird ordentlich geschwungen werden.

Der Rock ‘n‘ Roll schaffte es in den 50er Jahren eine gigantische Revolution ins Rollen zu bringen und überwand gesellschaftliche Grenzen. Schwingende Petticoats und ordentlich Pomade im Haar wurden zum Symbol der damaligen Musik- und Jugendkultur und irgendwie schien damals alles leichter zu sein als heute. Nicht umsonst wünscht man sich hin und wieder dieses Zeitalter voll mit wunderschönen Autos und grandioser Musik zurück. Auch die SEXLEG‘S CADILLAC‘S ließen sich von dem 50‘s-Fieber anstecken. Am Kontrabass, Piano, Drums, Blues Harp und der Gitarre geben die Vollblutmusiker alles, um ihren Zuschauern ein unvergessliches Rock ‘n‘ Roll Erlebnis zu verschaffen. Denn bei Johnny, Harry, Sonni und Toby stimmt nicht nur der rockige, mitreißende Sound, auch den 50‘s Look haben die Jungs perfekt adaptiert und rocken die Bühne inklusive Haartolle, Koteletten und brennendem Piano. Mit ihrer fulminanten Show begeisterten sie bereits bei über 80 Shows das Publikum in Deutschland, Österreich und Tschechien und sorgten als Support für Boppin‘ B, 3 Feet Smaller und Bilderbuch für gute Unterhaltung.

Egal ob beim Holi-Festival in Linz, in Salzburg oder in der Wiener Neustadt vor je 5.000 Besuchern wie auch bei kleinen Club-Konzerten, die SEXLEG‘S CADILLAC‘S finden immer den richtigen Ton. Während die Mundharmonika ordentlich Gänsehaut garantiert, sorgen die restlichen Instrumente für tanzbare, mitreißende Rhythmen. Abgerundet wird das Ganze durch Johnny T. Heartbreakers tiefe, gefühlvolle Stimme, die sich stark an den Vorbildern des Jahrzehnts orientiert und damit für ein originales Rock ‘n‘ Roll Erlebnis sorgt. Mit diesem Gesamtpaket sorgten SEXLEG‘S CADILLAC‘S für Aufsehen als sie den Newcomer Award der International Country Music Awards in der großartigen Westernstadt Pullman City gewannen und somit für ihre harte Arbeit belohnt wurden. Seit dem Sieg ist die Band Stammgast in den Saloons der Westernstadt. Nun sind sie bereit für weitere, internationale Auftritte, um den Menschen das Lebensgefühl der 50er näherzubringen. Neben den berühmten Klassikern wie Jerry Lee Lewis‘s „Great Balls Of Fire“ oder Liedern vom King of Rock ‘n‘ Roll, Elvis Presley, warten die Rocker auch mit eigenen Songs auf, wie zum Beispiel „Bad Boys“. Er wirkt beflügelnd und schafft es, mit vorantreibendem Kollektiv-Gesang, melancholischer Blues Harp und einem packenden Rhythmus die Aufbruchsstimmung der Fifties perfekt zu reinszenieren.
Mit den SEXLEG‘S CADILLAC‘S wird jeder Tanzabend und jede Party mit Sicherheit ein voller Erfolg. Denn egal ob hartgesottener Metal-Fan, der junge IndiePop-Liebhaber oder auch der gereifte Classic Rocker: Dem mitreißenden Sound der vier Rock ‘n‘ Roller kann sich keiner entziehen, wie man unschwer auf der „Live In Sixteen“ DVD deutlich erkennen kann.

Webseite: www.sexlegs.at


Sexleg’s Cadillac’s:
Johnny T. Heartbreaker // Gesang, Double-Bass
Harry T. Harp // Mundharmonika, Gitarre
Toby T. Chickenfarmer // Gesang, Piano, Akustik Gitarre
Sonni on his Pony // Schlagzeug

...............................................................................................................................

Termin: Do, 2. Juni // 21 Uhr
Eintritt: € 7,- / € 5,- *

Tadej Supukovic / Markus Rappold


...............................................................................................................................

Tadej Supukovic präsentiert nach vier Jahren Bruckneruni mit Varmint Control und Special Guests sein Bachelorkonzert.

Varmint Control & Special Guests:

Tadej Supukovic - Bass
Sebastian Maurer - Gitarre
Philipp Rist - Piano, Synths
Flo Aufreiter - Drums
Esther Esrah - Vocals
Robert Schröck - Saxophon
Christopher Haritzer - Klarinette

 

Markus Rappold: Pago kennt jeder als purer, unvergleichlicher Trinkgenuss in vielen fruchtig-exotischen Sorten. Mit seinem ebenso „fruchtigen“ Mix aus den verschiedensten musikalischen Sparten von Rock über Jazz bis zu Electronic  präsentiert sich "Pago Beat“ an diesem Abend und wird sicherlich hier und da musikalisch überraschen. Drin ist jedenfalls nur das Beste.

 

Markus Rappold mit Pago Beat:

Hubert Gredler // Keys
Hannes Pröstler // Guitar
Tobias Wöhrer // Bass
Markus Rappold // Drums

Komplettiert wird die Band mit dem ein oder anderen Gastmusiker.

...............................................................................................................................

Termin: Do, 16. Juni // 21 Uhr
Eintritt: € 7,- / € 5,- *

* Ermäßigung für Schüler, Studenten, Zivildiener, Präsenzdiener & Lerlinge mit entsprechendem Ausweis