Manuel Thalhammer: Lehrer ohne Klasse


Do, 21.11. // 20:00 // € 16,- / 14,-*
......................................................................................

Der Gewinner des Publikumspreis beim 31.Grazer Kleinkunstvogel 2017, Manuel Thalhammer, entführt in seinem ersten Kabarettprogramm „Lehrer ohne Klasse“ sein Publikum in eine Welt von Kuschelbären und Glitzabellas. Dabei taucht er in die Höhen und Tiefen der Pädagogik ein und stellt sich den dabei auftretenden Herausforderungen, oder wie man im pädagogischen Sinne sagen würde: HerausFÖRDERUNGEN!

Was tun zum Beispiel, wenn die Kinder fragen:
„Warum heißt es Neue Mittelschule, wenn es aber ein altes Gebäude ist?“
„Wofür brauch ich bitte Englisch?“
„Mein Opa kann auch nicht Englisch und hat trotzdem die größten Traktoren im Dorf.“

Hier ist pädagogisches Geschick gefordert, um verständliche und lebensnahe Beispiele zu liefern. Doch der Herr Lehrer stellt sich auch den essenziellen Fragen des Lebens:

Ganztagsschule oder Badenachmittag?
Morgenrunde oder ausschlafen?
Puppenküche oder Lieferservice?
Wer bin ich als Mensch?
Wer bin ich als Lehrer?
Und sollte das eigentlich nicht das Gleiche sein?

Helfen Sie dem „Herrn Lehrer“ auf der Suche nach den richtigen Antworten und verdienen Sie sich ihr ganz persönliches Mitarbeitssternchen!

Martin Kosch: Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück


Mi, 27.11. // 20:00 // € 18,- / 16,-*
......................................................................................

Sie befinden sich 4000 Meter über dem Boden und leiden unter furchtbarer Höhenangst. Langsam öffnet sich die Absprunglucke des Flugzeuges. Eine solche Situation kann man als PROBLEM definieren. Die Lösung: Ein kleiner Tritt zur rechten Zeit und schon hat sich das Problem in Luft aufgelöst. Unser Alltag ist voller kleiner Probleme und wir finden oft keine Lösungen. Wir schauen morgens in den Spiegel und was sehen wir: Unser Hauptproblem. Wir versuchen trotzdem positiv zu bleiben und beginnen mit unserem Spiegelbild zu reden: “Ich bin kein Problemfall”. Und der Spiegel antwortet: “Nein, du bist der Ernstfall”. Dann fährt man in die Arbeit und auch dort muss man erkennen, dass bei einigen Kollegen der Sprung größer ist als die Schüssel. Am Abend geht es nach Hause und dort wartet schon das nächste Problem. Im schlimmsten Fall hat man es geheiratet. Ist dann auch noch der Fernseher kaputt, kommt es zur ultimativen Katastrophe: Man muss wieder miteinander reden!

Martin Kosch hat sich auf Problemforschung begeben. Wo liegen die Ursachen? Sind Kompromisse wirklich die optimalen Lösungen? Frau: Ich will nach Griechenland Mann: Ich will nach Schweden Kompromiss: Treff ma uns in der Mitte und fahr ma nach Albanien Eine 2stündige Lach- und Staungarantie mit Martin Kosch, dem Grazer Wuchtelkaiser und 2fachen österreichischem Staatsmeister in Comedy Magic. Sie werden nach diesem Abendmehr Lösungen als Probleme haben!

 

Regie: Andi Peichl

BlöZinger: Vorzügliche BetrACHTungen – ein Best-Of


Mi 04.12 & Do 05.12 // 20:00 // € 20,- / 18,-*
.....................................................................................................


In seinem achten Bühnenprogramm versammelt das Kabarettduo BlöZinger einige Figuren der ersten sieben Programme in einer Geschichte. Als Großmeister der Gestik und Mimik benötigen sie dabei nur ein Minimum an Requisiten. Trotzdem öffnet sich vor dem inneren Auge des Publikums eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt voll Humor. Mit gewohnt schauspielerischer Raffinesse widmen sich Robert Blöchl und Roland Penzinger in "Vorzügliche BetrACHTungen" ihrem bisherigen Oevre und setzen dabei mehr als ein Best-Of in Szene. Zu Recht wurden BlöZinger bereits zweimal (2013 und 2017) mit dem österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet.


„Etwas Wahnsinnigeres und Schrägeres – und zugleich die Fantasie Anregenderes – gibt es derzeit kaum im heimischen Kabarett-Genre.“ (Kurier)

Micha Marx: Vom Leben gezeichnet


ABGESAGT!
......................................................................................

Micha Marx ist ein Meister des Lichtbildvortrags. Am liebsten präsentiert der charmante Ausnahmeschwabe und preisgekrönte Illustrator dem Publikum selbstgemachte Zeichnungen per Beamer-Projektion. In seinem Bühnenprogramm „Vom  Leben gezeichnet“ präsentiert er ein „Best-of“ seiner in drei Jahrzehnten gesammelten Traumata. Von der Kindheit in der schwäbischen Provinz bis zur postpubertären Midlife-Crisis mit Anfang 30: Seine Bildergeschichten erzählen von biowaffenbewehrten Säuglingen und amourösen Anwandlungen auf dem Pausenhof ebenso wie von Hamsterfamilien in Sozialwohnungen aus Legosteinen. Mit seinen originellen Zeichnungen und seiner einzigartigen Bühnenpräsenz schafft Micha Marx eine sexuell aufgeladene Atmosphäre, wie man sie sonst nur aus einem unklimatisierten Fiat Polo kennt.

* Abendkasse / Vorverkauf